Die Dreieichbahn bei Frankfurt am Main / Germany
Link zur Gemeinde Münster

Home | Stationen | Münster (b Dieburg | Tipps)


Hier finden Sie Reisetipps und weitere Tipps in der Nähe des alten Bahnhofs.


Frau Müller wie wir sie kennen gelernt haben.


Der liebevoll eingerichtete ehemalige Wartesaal.

Der Eingangsbereich.

Silvester - ein letztes Mal feiern mit Gabriele Müller im Alten Bahnhof von Münster.

Die Abschiedsparty weit nach Mitternacht war in vollem Gange.

Schlemmen im Wartesaal

... ist vorbei.

Zum 31.12.2006 lud Frau Gabriele Müller zur Abschiedsparty an Silvester ein.

Nicht nur der Webmaster dieser Website, auch viele andere Gäste, die den teilweise weiten Weg nach Münster gefunden hatten, müssen sich nun ein neues Stammlokal suchen.

Seit einigen Jahren ist der alte Bahnhof an die Hotelfachfrau Gabriele Müller verpachtet. Im Lokal ist viel nostalgisches zu sehen. Den Sinn dafür hat Frau Müller von Ihrem Vater und Großvater geerbt, waren doch beide früher bei der Bahn.

Über die Fassade und die Innengestaltung wachte beim Umbau der Denkmalschutz. Zwei verblasste Pfeiler markieren noch die längst geschlossenen Eingänge zum während des 2. Weltkrieges als Luftschutzbunker genutzten unterirdischen Gewölbe. An den Wänden des ehemaligen Wartesaals ziehen sich wie früher die Bänke entlang. Die dunkle Wandvertäfelung ist Original. Die saisional wechselnden leckeren Speisen werden in der im ehemaligen Stellwerk eingerichteten Küche zubereitet.

Neben dem Bahnsteig können im Sommer die Gäste im Freien sitzen. Bis zu 80 Personen finden hier Platz.

 

Frau Gabriele Müller zog im Jahr 1993 nach dessen Renovierung und Modernisierung in den alten Bahnhof ein. Sie schloss einen Unterpachtvertrag ab und am 19.4.1993 eröffnete Sie zum ersten Mal das Lokal als Weinlokal. Dieses führte sie bis zum 31.12.1998, dann war Schluss.
Anschließend befand sich eine Bierkneipe in dem alten Gebäude, wodurch einige Veränderungen durchgeführt wurden.
Am 1.12.2001 eröffnete sie das Lokal wieder, seit 1. Januar 2007 ist Schluss.

Gerichte wie
- honigglasierter Spanferkelbraten
- orientalisches Lammragout
- Putenbrustroulade mit Cranberriefüllung
- gebratenes Lachsfilet an Kokos-Limettensauce oder
- gegrilltes Thunfischsteak mit Aioli

werden nicht nur mir fehlen.

Kulinarisch gibt es nun keinen Grund mehr, nach Münster zu kommen.

 

   

 

[ Zum Seitenanfang ]