Die Dreieichbahn bei Frankfurt am Main / Germany
Link zur Stadt Dreieich

Home | Stationen | Dreieich-Buchschlag


In Dreieich-Buchschlag, am alten Empfangsgebäude, beginnt bei Bahnkilometer 0,0 die Strecke der Dreieichbahn. Am alten Empfangsgebäude steht noch die Bezeichnung "Buchschlag-Sprendlingen".

Im Jahre 1977 erfolgte der Zusammenschluss der Orte Dreieichenhain, Sprendlingen, Buchschlag, Götzenhain und Offenthal zur Stadt Dreieich.

Der jüngste Stadtteil Buchschlag wurde 1904 vom Frankfurter Kaufmann Jakob Latscha gegründet. Er hat die "Wohnungsgesellschaft Buchschlag" ins Leben gerufen, um deren Mitgliedern zu billigen, gesunden, mit Garten verbundenen Wohnungen in einer Waldkolonie zu verhelfen. In den darauffolgenden Jahren entstanden - gleichsam als richtungsweisende Anlage für den Siedlungsbau der 20er Jahre - vorzugsweise landhausartige, vom ausklingenden Jugendstil geprägte Ein- und Zweifamilienhäuser mit großen Gärten. Seinen Villencharakter hat Buchschlag bis heute bewahrt. Für die Villenkolonie besteht Ensembleschutz.

Buchschlag liegt am Rhein-Main-Radweg 21 "Vom Burgturm zum Tower". Die Streckenlänge beträgt 44 km und führt von Dietzenbach-Dreieichenhain-Zeppelinheim-Flughafen Rhein-Main-Zeppelinheim-Buchschlag-Dreieich-Dietzenbach.