Die Dreieichbahn bei Frankfurt am Main / Germany
Link zur privaten Dreieichenhainer Seite von Gernot Schmidt
Bildergalerie | Historie |Modernisierung | Stationsplan

Home | Stationen | Dreieichenhain | Modernisierung


Lageplan Bahnhofsumfeld Dreieichenhain

 

Ist-Zustand vor der Modernisierung

Geplanter Zustand bzw. Veränderungen

Laut Netzverkehrsuntersuchung im Jahr 1988 durch den FVV sind in Dreieichenhain an einem durchschnittlichen Werktag von Montag - Freitag 149 Ein- und Aussteiger.

Abschnitt Dreieichenhain (km 4,425 - km 5.680):

In diesem Streckenabschnitt wird die Überhöhung aufgrund der erhöhten Streckengeschwindigkeit wie folgt geändert:

km 4,445 - km 4,730 Anhebung u 50 auf u = 120 mm
km 4,875 - km 5,080 Anhebung u = 50 auf u = 120 mm
km 5,080 - km 5,253 Anhebung u = 50 auf u = 70 mm
km 5,420 - km 5,660 Anhebung u – 50 auf u 80 mm

Der Tarifpunkt Dreieichenhain wurde zum 11.11.1982 aufgelassen.

Im Hp (u) Dreieichenhain ist bisher ein Bahnsteig mit einer Nutzlänge von 208 m und einer Höhe von ca. 30 cm über Schienenoberkante vorhanden.

Der Bahnsteig wird auf 0,76 m aufgehöht und auf einer Länge von 120 m erneuert.

Der Zugang aus Richtung Süden erfolgt wie bisher über den BÜ in km 5,142 und anschließend über einen Fußweg parallel zum Gleis bzw. aus Richtung Norden zusätzlich über die Bahnstraße mit Zugang etwa in km 5,275.

.

Der Bahnsteig wird auf einer Länge von 60 m beschallt.

Der Bahnsteig ist auszustatten mit:
2 Wetterschutzhäusern, 1 Sitzbank (5 x 2 Sitze),
1 Fahrplanvitrine, 1 Streusandbox, 1 Papierkorb.

Auf dem Bahnsteig ist etwa in der Mitte eine Uhr aufzustellen.

[ Seitenanfang ]